Dank an Persönlichkeiten und Vereine

- Zur 25. Folge der Neukieritzscher Dankeschön-Veranstaltung "Neugierig in Neukieritzsch" -

Das hatte Neukieritzsch während der bisherigen 24 Veranstaltungen in den 35 Jahren der Existenz dieser Reihe noch nicht allzu häufig erlebt: Am vergangenen Samstag erzwang das beeindruckte, zahlreich erschienene Publikum im Bürgerbegegnungszentrum Zugaben am laufenden Band. Während Inge Muschak, eine der vielen Mithelfer, nach Schluss der Veranstaltung noch mit der Ausgabe der Garderobe zu tun hatte, meinte Ehegatte Dietmar, der auf sie wartete: "Da haben die Vereine wirklich viel Gutes auf die Beine gestellt." Recht hat der Mann. Die Vereine, besonders die Veranstalter Musikverein Neukieritzsch-Regis und Gemischter Chor Neukieritzsch, haben das Lob voll verdient, brauchen es auch. Herzklopfen gab es fast hörbar, immerhin bestanden Risiken. Aber Schirmherr Bürgermeister Henry Graichen blies zufrieden in das gleiche Horn: "Es lief doch alles sehr gut."
Mit Verdis "Chor der Zigeunerinnen" (Gemischter Chor, Leitung: Viktor Vetter), den Lateintänzen (Patrick Bräuer und Tina Zielke vom Neukieritzscher Karnevals-Club), der Kindersinfonie Leopold Mozarts (Neun-Personen-Orchester der Musik- und Kunstschule "Ottmar Gerster" unter Leitung von Sophie Lippold), den Solisten Joachim Friedel (Klarinette) und Andrej Shgutow (Banjan) wurden dem Publikum echte Erlebnisse geboten. Ovationen gab es, als das Orchester des Musikvereins (Leitung: Aurelian Matei) "All time favorites" intonierte, eine schöne Gelegenheit, dass sich vier Solisten auszeichnen konnten: Caroline Muschak (Saxophon), Manja Wolf (Saxophon), Hartmut Stumpf (Posaune) und Matthias Moritz (Trompete). Einen vergleichbaren Erfolg hatte das Orchester mit der Amboss-Polka am Schluss, wobei die Lorbeeren zumindest in gleichen Teilen an den Wiederauer Schmiedemeister Erwin Littmann gingen, der nicht nur zwei Vorschlaghämmer, sondern auch seinen 150-Kilo-Amboss aus seiner Schmiede mitgebracht hatte und gekonnt, ohne Noten vom Blatt ablesen zu müssen, zweitonal mitmusizierte.
Das alles lief nun eigentlich ab, um Personen zu ehren, die sich in Jahrzehnten um den Ort verdient gemacht hatten: Heike Klenner (Frauengruppe der Freiwilligen Feuerwehr), Jacob Stumpf (Gartenverein "Unter den Linden"), Claus Schüler (Gartenverein "Gartenfreunde"), Ilse Kaufmann (50 Jahre Pflege eines historischen Grabes), Wolfgang Jahn (Trainer Frauenfußball), Wolf Blankenburg (Übungsleiter Tischtennis) und nicht zuletzt Christine Unger (Vorsitzende des Gemischten Chores). Und alle, auch die Verwandten, welche um die Notwendigkeit der Geheimhaltung wussten, spielten großartig mit. Bei der Verabschiedung merkte man auch dem Moderator Peter Zimmer an, dass ihm die ganze Sache Spaß gemacht hatte. Und er wird wohl in zwei Jahren wie große Teile des Publikums wiederkommen, wenn es dann wieder um "Neugierig auf Neukieritzsch" geht, wie Zimmer den Titel der erfolgreichen Reihe leicht umformulierte.

Text: Detlef Bergholtz / Artikel in der Leipziger Volkszeitung vom 13.10.2003 (geändert)
Fotos: Dietmar Muschak

Begrüßung durch Christine Unger und Uwe SeibtEhrung von Heike Klenner (Frauengruppe der Freiwilligen Feuerwehr Neukieritzsch)Schüler der Musik- und Kunstschule "Ottmar Gerster", Außenstelle Groitzsch
 
Rezitation "Wenn wir keine Gärten hätten" von Detlef BergholtzEhrung von Jacob Stumpf (Gartenverein "Unter den Linden")Ehrung von Claus Schüler (Gartenverein "Gartenfreunde")Lateintänze vom Tanzpaar Tina Zielke und Patrick Bräuer
 
"Chor der Zigeunerinnen" mit der Frauen-Solistengruppe des Gemischten Chores NeukieritzschGemischter Chor Neukieritzsch
 
Blasorchester des Musikvereins Neukieritzsch-RegisAurelian Matei (Dirigent des Blasorchesters)
 
Caroline Muschak (Saxophon)Manja Wolf (Saxophon)Hartmut Stumpf (Posaune)Matthias Moritz (Trompete)
 
Fußballerinnen der Frauenfußballmannschaft des Vereins "Sportfreunde Neukieritzsch"Ehrung von Wolfgang Jahn (Trainer der Frauenfußballmannschaft des Vereins "Sportfreunde Neukieritzsch")Ehrung von Wolf Blankenburg (Übungsleiter der Sektion Tischtennis des Vereins "Sportfreunde Neukieritzsch")
 
Ehrung von Ilse KaufmannJoachim Friedel (Klarinette)Andrej Shgutow (Knopfgriffakkordeon/Banjan)Ehrung von Christine Unger (Gemischter Chor Neukieritzsch)
 
Schmiedemeister Erwin Littmann bei der "Amboss-Polka"Finale mit Mitwirkenden und Helfern
 
Dankeschön an Moderator Peter Zimmer

Letzte Aktualisierung am 30.12.2006. Zurück
Zurück