Schneewittchens Rock-Nöte

Gemischter Chor und Blasorchester Neukieritzsch gemeinsam mit den Fünkchen des NKC - "froh und munter"

Zum gemeinsamen Weihnachtskonzert hatten für Sonntag, den 16. Dezember 2007, der Gemischte Chor Neukieritzsch und das Blasorchester des Musikvereins Neukieritzsch-Regis in den Festsaal des Bürgerbegegnungszentrums eingeladen. Die Akteure wollten mit festlichen, stimmungsvollen Liedern und einem Märchen zur Weihnacht Freude bereiten und auf das für viele schönste Fest im Jahr einstimmen. Zu einem Großteil war der Saal gefüllt, und tatsächlich entsprach dann auch die Zustimmung der Besucher am Schluss ihrer Erwartungshaltung vor Beginn.
Der Chor hatte sein Stammrepertoire etwas reduziert, um dem Blasorchester und der Märchentruppe des NKC Raum zur Entfaltung zu geben. Indes: Das wegen seines ausgereiften Arrangements sehr stimmige Chorstück "Der Stern" hatte seine Wirkung: ergriffene Aufmerksamkeit bei den Zuhörern. Chor-Moderatorin Beate Tröbitz kam nicht umhin, auch das Orchester zu loben: "Wer hätte gedacht, dass man zur Weihnachtsmusik auch klatschen kann", bemerkte sie. Das war durchaus als Kompliment gemeint, brachte der Klangkörper unter Leitung von Klaus Fischer doch Arrangements zu Gehör, welche sich aus dem zäh-süßlichen Tannenbaum- und Christkind-Allerlei heraushoben. Die internationale Welt der Weihnachtsmusik ist bunter als der deutsche Weihnachtsteller.
Ein Wort zum abschließenden "Schneewittchen"-Märchenspiel nach den Gebrüdern Grimm. Die Aufführung der beiden jüngsten NKC-Funkengarden (Einstudierung: Grit Bräuer, Katrin Günther, Karla Bütow) zeigte, dass es in Neukieritzsch nach längerer Durststrecke wieder eine Truppe geben könnte, die sich dem Spiel auf der Bühne widmet. Zwar hatte die böse Königin ein paar Hänger, und Schneewittchen rutschte immer mal der Rock von Muttern von der schmalen Hüfte. Dennoch: Der Auftritt war herzerfrischend, ausreif- und wiederholbar!
Auf den hinteren "Rängen" des Festsaals sahen die Gäste leider nichts. Selbst wenn es längere Zwerge gegeben hätte großes Manko des Neukieritzscher Festsaals. Vielleicht bietet die neue Neukieritzscher Mehrzweckhalle eine Lösung.

Text: Detlef Bergholtz / Artikel in der Leipziger Volkszeitung vom 19.12.2007 (leicht geändert)
Foto: Detlef Bergholtz

"Schneewittchen"-Märchenspiel der Fünkchen des NKC

Letzte Aktualisierung am 23.12.2007. Zurück
Zurück